aktuelle Stücke

Flotte Lotte - Die Improshow

Improvisationstheater ist immer neu, immer spontan und nicht wiederholbar.

Was auf der Bühne geschieht, wird von den Gästen entscheidend mitgeprägt. Durch Einwürfe, Vorgaben und Inspirationen geben sie dem Bühnengeschehen die entscheidenden Wendungen, den Rest erledigen die Spieler auf der Bühne. Das ist Improvisationstheater pur: Einmalig, situativ, spontan und nicht vorproduziert …

Sie haben keine Ahnung, was Sie da erwartet?
Keine Bange wir auch nicht.

Termine - jeweils 20 Uhr:
8. August - schon wieder urlaubsreif! Zum Saisonabschluß mit Grillen im Theatergarten (Grillen ab 18 Uhr, Impro ab 20 Uhr)
10. Oktober
19. Dezember - Flotte Lotte feiert Weihnachten


Wort und Wein - Lesung

„Wort und Wein“ – unter diesem Titel gibt es nun neben der Flotten Lotte und den Musikabenden in der ausbauBAR eine weitere Veranstaltungsreihe im Neuen Theater Burgau. Auf dem Programm steht jeweils ein Thema, zu dem passende Getränke zum Probieren und literarische Köstlichkeiten gereicht werden. Anmeldung unter Telefon: 0177/589 25 85

Termine - jeweils 20 Uhr im Foyer:
11. Juli - "Ab in den Süden"  - bei gutem Wetter im Theatergarten

Die Wanze - Ein Insektenkrimi

Die Wanze - Ein Insektenkrimi

Sommerstück - bei schönem Wetter im Theatergarten
ACHTUNG: Beginn 21
Uhr

Ein Insektenkrimi von Paul Shipton
Wanze Muldoon ist eigentlich ein Käfer und von Beruf Privatdetektiv. Sein Revier ist der Garten und er hat alles an Niederträchtigkeiten gesehen, zu denen Insekten fähig sind.
Doch der Auftrag, den ihm die Ameinsenkönigin erteilt, führt ihn in gefährliche Situationen, wie sie vermutlich kein Sechsbeiner vor ihm hat erleben müssen. Gut, dass ihm dabei eine Bande halbstarker Kakerlaken und diese zuckerabhängige Fliege beistehen.
Schließlich muss er gegen die hinterhältigen Wespen kämpfen, aus dem Netz einer finsteren Spinne entkommen und eine unglaubliche Verschwörung aufdecken...


Im Stil von Hollywoos Detekitvfilm erzählt Paul Shipton einen wahnwitzigen Krimi quer durch den Vorgarten - verboten spannend und kriminell komisch.

Es spielen: Vera Hupfauer und Dörte Trauzeddel
Regie: Gianna Formicone
Musik: Lilijan Waworka
Rechte: S. Fischer Verlag

Premiere am 6. Juli
Weitere Termine: 12., 13., 19., 20., 26., 27. Juli und 1., 3. August - jeweils um 21 Uhr im Theatergarten
80  Minuten ohne Pause

Born in the GDR

2. Zusammenarbeit mit dem Sensemble Theater aus Augsburg
Musikalische Szenencollage für Wessis, Ossis und Wossis

 
Wir leben in der BRD und manchmal haben wir es sie fast vergessen- die Mauer die sich einst durch Deutschland zog. 2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30 Mal- Zeit sich zu erinnern! Und das geht am besten mit Musik.
Wir Ossis hören ein Lied und dann ist alles plötzlich wieder da:  graue Häuserfronten, Anstehen für Bananen, der Geruch von Westpaketen, unsere manchmal verzweifelten Eltern, Pioniernachmittage, die Verhaftung von Bekannten, Urlaub an der Ostsee, der Geschmack von Pfefferminzdrops…
Anhand von ausgewählter Ostmusik, von Wolf Biermann bis zu den Phudys unternehmen wir eine Zeitreise durch ein Land das 1990 von der Landkarte verschwand, dass unsere Denken und Tun aber immer noch beeinflusst. Wir kramen in persönlichen und fremden Erinnerungen, machen alte Kisten auf - finden Alltag und Politik, Solidarität, Improvisation, Verrat, Leidenschaft, Humor und viel Musik.
Wir sind was wir sind, und manche sind eben born in the GDR!

Es spielen: Daniela Nehring, Dörte Trauzeddel und Winfried Gropper
Regie: Dagmar Franz–Abbott
Textcollage: Dörte Trauzeddel
Musik: Fred Brunner

Premiere am 28. September
Weitere Termine: 11.,12.,25., 26. Oktober und 15. November - 20 Uhr

Ein Abend mit Heinz

Musikalische Lesung

Olaf Ude liest Gedichte von Heinz Erhardt, die sich mit der  Musik von Jazz up verbinden. Ein außergewöhnlicher Hörgenuß mit jazzigen Akzenten und gekonntem Weortspiel. Leidenschaft und Begeisterung für den unvergessenen Heinz Erhardt und die Musik

Termin: 4. Oktober um 20 Uhr

Das Schlitzohr von Köpenick

Wegen des großen Erfolgs, wird das Stück noch einmal gezeigt:
Musikalisches Schauspiel von Felix Huby und Hans Münch mit Olaf Ude

Der Hauptmann von Köpenick, wie der Schuster Wilhelm Voigt nach seinem großen Coup  liebevoll genannt wird, will seiner geliebten Luise die vielen kleinen und großen Schandtaten seines bewegten Lebens beichten, bevor er ihr einen Heiratsantrag macht und vielleicht mit ihr endlich zur Ruhe kommt. Während er auf sie wartet, blickt er zurück auf seinen Weg, erinnert sich seiner Begleiter und rechnet mit ihnen ab.

Olaf Ude spielt die Paraderolle des bekannten Hochstaplers, der sich als Hauptmann von Köpenick zuerst eine Uniform gekauft, später eine Hand voll Soldaten rekrutiert, einen Bürgermeister festgesetzt und zuletzt die Stadtkasse beschlagnahmt hat. Während er über seine Geschichte resümiert, schlüpft er immer wieder in die Rollen der Personen, die in seinem Leben am Rad des Schicksals gedreht haben.

Mit Olaf Ude
Regie: Vera Hupfauer
Rechte: Verlag der Autoren


Termine: 19., 20., Oktober und 10. November (sonntags um 18 Uhr, sonst um 20 Uhr)

Jugendstück - Die Phyisker

Die Jugendgruppe des Neuen Theaters Burgau hat sich diesmal einem Klassiker der Moderne gewidmet. Dürrenmatts berühmte Theatergroteske über die Wissenschaft,  ihren ungebremsten Fortschrittskurs und die damit verbundenen Risiken wurde 1962 uraufgeführt und gehörte lange zu den meistgespielten Stücken Deutschlands.
 
In der heutigen Zeit, in der künstliches Leben erschaffen, Genmaterial manipuliert und globale Katastrophen ausgelöst werden können, sind die Grundfragen nach der Verantwortung der Wissenschaft für den Fortbestand der Menschheit so aktuell wie nie.
 
Um seine Entdeckungen und ihre Vernichtungskraft vor der Welt zu verbergen, hat sich der Physiker Johann Wilhelm Möbius in ein Sanatorium für Geisteskranke einsperren lassen. Er behauptet, dass ihm der biblische König Salomo erscheint, um für die Welt unzurechnungsfähig zu wirken und so den Missbrauch seiner Formeln zu verhindern. Seine beiden, ebenfalls als geisteskrank geltenden Mitpatienten geben vor, sich für Isaak Newton und Albert Einstein zu halten.
Als drei Krankenschwestern ermordet werden, fängt die Polizei an, im Sanatorium der anerkannten Psychiaterin Dr. Mathilde von Zahnd zu ermitteln. Drei verrückt geniale Physiker, eine tödliche Formel, versteckt im Irrenhaus, drei tote Krankenschwestern, ein Kommissar, der verrückt zu werden glaubt und eine wahnsinnige Chefärztin, die sich für normal hält – eine wahnwitzige Welt, in der alles anders kommt, als man denkt.
 
Es spielt: Die Jugendgruppe des Neuen Theaters Burgau
Regie: Vera Hupfauer
Rechte: Felix Bloch Erben

Premiere am 9. November
Weitere Termine: 16., 17., 23., 24. November (sonntags um 18 Uhr, sonst um 20 Uhr)

Die Weihnachtsgans Auguste

Ein Stück von Peter Ensikat
 
Der Opernsänger Luitpold Löwenhaupt möchte zu Weihnachten einen richtigen Braten haben und kauft so sechs Wochen vorher eine lebende Gans, die bis zum Fest gemästet werden soll. Allerdings macht ihm seine Familie einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Die Kinder des Sängers sehen in der Gans, die kurzerhand Auguste getauft wird, das langersehnte Haustier, das in der Familie aufgenommen und lieb gewonnen wird und in keinem Fall verspeist werden kann.
Das Weihnachtsfest rückt  immer näher – und Vater Löwenhaupt  ist nicht bereit auf  „seinen“ Festtagsbraten zu verzichten. Als es Auguste an den Kragen gehen soll, hängt der Familiensegen gründlich schief. Zu alldem muss Luitpold Löwenhaupt feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, dem Federvieh etwas zuleide zu tun.

Es spielen: Dörte Trauzeddel, Olaf Ude, Selma Berger u.a.
Regie: Vera Hupfauer
Rechte: Henschel-Verlag
Ab 5 Jahren für die ganze Familie

Premiere am 1. Dezember
Weitere Termine: 8. und 15. Dezember um 16 Uhr
Das Stück kann für Schulklassen von der 1.-7. Jahrgangsstufe als Schultheater im Dezember gebucht werden. Bitte Nachfragen!

Aktuell

Juli
12
2019
Die Wanze - Ein Insektenkrimi
Sommerstück - bei schönem Wetter im Theatergarten
ACHTUNG: Beginn 21
Uhr
80  Minuten ohne Pause


Ein Insektenkrimi von Paul Shipton
Wanze Muldoon ist eigentlich ein Käfer und von Beruf Privatdetektiv. Sein Revier ist der Garten und er hat alles an Niederträchtigkeiten gesehen, zu denen Insekten fähig sind.
Doch der Auftrag, den ihm die Ameinsenkönigin erteilt, führt ihn in gefährliche Situationen, wie sie vermutlich kein Sechsbeiner vor ihm hat erleben müssen. Gut, dass ihm dabei eine Bande halbstarker Kakerlaken und diese zuckerabhängige Fliege beistehen.
Schließlich muss er gegen die hinterhältigen Wespen kämpfen, aus dem Netz einer finsteren Spinne entkommen und eine unglaubliche Verschwörung aufdecken...

Premiere am 6. Juli
Weitere Termine: 12., 13., 19., 20., 26., 27. Juli und 1., 3. August - jeweils um 21 Uhr im Theatergarten
Aug
08
2018
Flotte Lotte - Die Improshow
Improvisationstheater ist immer neu, immer spontan und nicht wiederholbar.

Sie haben keine Ahnung, was Sie da erwartet?
Keine Bange wir auch nicht.



Termine - jeweils 20 Uhr:
8. August - schon wieder urlaubsreif! Zum Saisonabschluß mit Grillen im Theatergarten (Grillen ab 18 Uhr, Impro ab 20 Uhr)

Okt
04
2019
ausbauBAR
Die Bar im Neuen Theater Burgau, mit regelmäßigen Live-Musik-Events.
Die Bar öffnet um 19:00 Uhr, die Musik spielt ab 20 Uhr
Eintritt frei - um Spenden für die Musiker wird gebeten.

Termine:
04. 10. - Los Mescalitos
17.10.  - 3. Burgauer Poetry Slam
07.11. - Schlips
05.12. - BusStop Rokkers