gespielte Stücke

Feb
14
2020

Annabelle

Ein Stück von Christian Krug und Sebastian Seidel

Es kracht gewaltig an Annabelles siebtem Geburtstag. Sie möchte nicht mehr in die Schule gehen. Ihre Mutter, Karrierefrau und Tigermama,  gerät darüber so außer Rand und Band, dass sie mitten in den Unterricht der Klasse 2b platzt, um Lehrer und Mitschüler Annabelles  zur Rede zu stellen und  mit Mobbingvorwürfen zu konfrontieren.   Die  Diskussion um die richtigen Werte  entwickelt sich zu einem  völlig irrationalen Streitgespräch, in dem das katholisch-konservative Klischeedenken der Mutter und die sozialistisch-atheistische Weltsicht des Lehrers aufeinanderprallen.

 „Die Ironie des Stückes und die grotesken Äußerungen des Streitpaars sorgen für so einige Lacher.“
(A3 Kultur – Severin Werner)

Es spielen: Vera Hupfauer und Florian Fisch 
Regie: Gianna Formicone
Texte und Rechte: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin
Premiere: 14. Februar
Weitere Termine: 6., 7., 12. März - 20 Uhr und am 22. März um 18 Uhr
Weitere Bilder