gespielte Stücke

Mai
18.
2013

Mauern-Duvarlar

Ein deutsch-türkisches Sommermärchen
ein Festival zwischen den Kulturen, mit Theater, Musik und kulinarischen Spezialitäten

Schauplatz des Theaterstücks, das das deutsch-türkische Ensemble unter der Regie von Yasemin Kont gibt, ist eine Stadt, die von einer Mauer getrennt wird. Damit alle ihre Ruhe haben und 'unter sich' sein können. Bei einem „Grenzzwischenfall“ riskiert das neugierige Mädchen Özlem einen Blick über die Mauer und verguckt sich in Viktor – und er sich in sie. Ob sie die Mauer und damit auch die Mauern in den Köpfen ihrer Familien überwinden können?



Im zweiten Teil des Abends gibt es ein Konzert mit Variationen von deutschem und türkischem Volksliedgut - Mark Poppe arrangiert und vermischt die deutschen und türkischen Elemente.

Anhand von und zusammen mit dem deutsch-türkischen Ensemble und der interkulturellen Musikgruppe können die Gäste ausprobieren, wie es ohne Mauer(n) ist, was passiert, wenn die Kulturen samt ihren Traditionen, Vorstellungen, Melodien und vor allem Menschen aufeinander treffen.

Ein vielseitiges Angebot schwäbischer und türkischer Spezialitäten lädt zum Beisammensein ein.

Am 4.(Premiere!)/6./7./11./14./18./19./21. Juli veranstaltet das Neue Theater Burgau in der Kapuzinerhalle (Beginn um 20.00, Einlass ab 19.00 Uhr)
Vorverkaufsstellen: Manuelas Schatzkäschtle in Günzburg, Schönes & Co in Burgau und das Theatercafe in Ichenhausen.
Weitere Bilder