Kinder- und Jugendtheater

2012 - Soylent Green

Mit einer Marionette, einer Tischfigur und im Kostüm eines Raumfahrers spielt Andreas Kilger aus Eppisburg das Stück „soylent green 4010 – am rand des systems“.

Geschrieben wurde dieses spannende Weltraumabenteuer für erwachsenes Publikum von Stefan Mensing, der auch die Regie zu dieser Produktion übernahm.
Im Jahr 4010 schwebt eine Art Arche durchs All. In diesem hermetischen Raum, der „Lebenszelle“, lebt der Mensch „Ismael“. Sein einziges Gegenüber ist das sprechende Programm der Lebenszelle. Das Programm hat den Auftrag den Menschen  Ismael,  seinen  „Schützling“, am Leben zu halten.
...
Er ist an eine virtuelle Welt angeschlossen, geht im Cyber Space spazieren und kennt nur diese digitale Welt.

Ismael, der sich als Forscher sieht, will einen Beweis für die Unendlichkeit seiner Welt erbringen, so gerät er an den Rand des Programms. Dort stößt er auf „Soylent Green“ die Geschichte von einer anderen Welt.

Aus wissenschaftlichem Interesse, so behauptet er, beginnt er sich mit der Welt von Soylent Green zu beschäftigen. Damit beginnt das Verhängnis…
http://www.theater-knuth.de/
Weitere Bilder