Philipp Neumann

Philipp J. Neumann

(Freier Regisseur)

Der Theater- und Filmregisseur Philipp J. Neumann wurde in Leipzig geboren. Er inszenierte Opern in Düsseldorf, Leipzig, Erfurt, Gera, New York und Tel Aviv. Er schuf die Bühnenbilder zu den meisten seiner Inszenierungen und schrieb die Libretti für Auftragswerke der Oper Leipzig, des Leipziger Gewandhauses, der Deutschen Oper am Rhein und des Staatstheaters Cottbus. Seine Filme liefen auf Festivals in Berlin, Leipzig, Dresden, Münster und Bamberg.



Inszenierte mit dem Neuen Theater Burgau folgende Stücke:


Der nackte Wahnsinn (2016)
Und Herz und Mund und Tat und Leben (2015) - im Kloster Wettenhausen
Ein Sommernachtstraum (2014) - im Kloster Wettenhausen

Aktuell

Sep
08
2019
Wir haben RADELSPAß
WIR SIND DABEI!!!

Am Theater können sich kleine und große Radler bei herzhaften und süßen "Crepes de Burgau" entspannen.
Im Theatergarten gibt es Märchenfiguren zum Anfassen und die Kinder können sich gefahrlos austoben, während die Eltern sich entspannen.
Um 14 und 16 Uhr heißt es dann "Flotte Lotte sagenhaft" - die Improshow zum Donautal Radelspaß 2019.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch (Anbieterstand #1 auf der Karte)
Sep
28
2019
Born in the GDR
2. Zusammenarbeit mit dem Sensemble Theater aus Augsburg
Musikalische Szenencollage für Wessis, Ossis und Wossis

 
Wir leben in der BRD und manchmal haben wir es sie fast vergessen- die Mauer die sich einst durch Deutschland zog. 2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30 Mal- Zeit sich zu erinnern! Und das geht am besten mit Musik.
Okt
03
2019
ausbauBAR
Die Bar im Neuen Theater Burgau, mit regelmäßigen Live-Musik-Events.
Die Bar öffnet um 19:00 Uhr, die Musik spielt ab 20 Uhr
Eintritt frei - um Spenden für die Musiker wird gebeten.

Termine:
03. 10. - Los Mescalitos
17.10.  - 3. Burgauer Poetry Slam
07.11. - Schlips
05.12. - BusStop Rokkers

Okt
04
2019
Ein Abend mit Heinz
Musikalische Lesung

Olaf Ude liest Gedichte von Heinz Erhardt, die sich mit der  Musik von Jazz up verbinden. Ein außergewöhnlicher Hörgenuß mit jazzigen Akzenten und gekonntem Weortspiel. Leidenschaft und Begeisterung für den unvergessenen Heinz Erhardt und die Musik

Termin: 4. Oktober um 20 Uhr