Stücke

Hamlet for You

Shakespeare-Komödie von Sebastian Seidel

Ob man die Geschichte schon kennt oder nur eine vage Ahnung vom Dänenprinzen und seinem Schicksal hat, vollkommen egal!
Zwei Schauspieler geben sich echte Mühe, alle Rollen zu spielen und fahren dafür einiges auf und ab. Aber schon die Frage, wer welche Rolle spielen darf, ist schwierig zu lösen. Und dann stellen sich noch einige weitere große und kleine Fragen des Lebens: Sein oder Nichtsein, Frau oder Mann, Geist oder Nichtgeist, Lachen oder Weinen, arm oder reich, Hamlet oder Laertes, Theater ja oder nein?
 
Am Ende sind alle vergiftet, ertrunken oder erstochen und der Rest ist Schweigen.   Eine rasante und urkomische Odyssee durch Shakespeares Hamlet. Frei nach dem Motto: Klassik für Quereinsteiger!  
 
Es spielen: Vera Hupfauer und Olaf Ude 
Regie: Dörte Trauzeddel
Rechte: Theaterverlag Hoffmann-Paul

Termine: 19. Sept 2020 PREMIERE
Weitere Vorstellungen: 26. Sept; 2., 17., 18., 24., 30 Okt; 4., 11., 18. Dezember 2020
20 Uhr - Sonntag um 18 Uhr

Kleiner großer Sonntag - Herr Röslein

Es spielt: Figurentheater Unterwegs

Traurig, wütend und allein sitzt Moritz im Treppenhaus. Die neue Schule ist doof und zu Hause gibt es Stress. Da lernt Moritz den neuen Nachbarn Herrn Röslein kennen und es scheint plötzlich möglich, dass im Park Regenschirme wachsen und Parktiger leben …
 
von 6 bis 99 Jahre
Dauer: ca 50 Minuten
Gastspiel vom Figurentheater Unterwegs


Termin: Sonntag, 4. Okt 2020 - 16 Uhr

Gastspiel: Trödelmarkt der Träume

Die Dame in Prosa und der Mann am Klavier

Mitternachtslieder und leise Balladen von Michael Ende. Ein Abend voller Poesie, Musikalität, Humor und Fantasie – mit viel Gespür für Klangfarben, Rhythmus, leise Töne und Überraschungen!

 

Sarah Hieber (Stimme, Gesang, Schauspiel und Instrumente; Projektidee und Textauswahl)
Fred Brunner (Komposition, Klavier, Hammond Melodion, Orgelpfeife, und weitere Instrumente und Kuriositäten)

www.dameundkavalier.com
Termin: Freitag, 9. Okt - 20 Uhr

Gastspiel: Edgar Allen Poe Late Night Show

Geschichten des Grauens  - Gastspiel der Theaterwerkstatt Augsburg
 
E. A. Poes schaurige Erzählungen faszinieren auch über 150 Jahre nach seinem Tod. In seinen Alptraumwelten tummeln sich wahnhafte Mörder, erwachen Menschen lebendig begraben oder entkommen in letzter Sekunde aus dem Folterkeller der spanischen Inquisition. Wahn und Wirklichkeit gehen bei Poe in fieberhafter Erregung Hand in Hand durch modernde Gemäuer.
Verfall, wohin das Auge blickt. Novembernebel. Raben krächzen. Die Oberfläche der menschlichen Vernunft ist nichts als brüchiges Eis.
Originalton Poe: „Alles, was wir scheinen und schaun ist nichts als ein Traum in einem Traum“.
Schwarze Romantik pur im Kellergewölbe.
Die Edgar Allan Poe Late Night Show - Nichts für schwache Nerven!  
 
Gastspiel: Theaterwerkstatt Augsburg www.theaterwerkstatt-augsburg.de
Es spielt: Matthias Klösel  
Regie: Jürg Schlachter
Soundcollagen: Tom Gratza

Termin: Samstag 31. Okt um 20 Uhr

Empfänger unbekannt

Nach einem Roman von Kressmann Taylor

In 18 Briefen und einem Telegramm wird die Geschichte des Deutschen Martin Schulze und seines Freundes Max Eisenstein, einem amerikanische Juden erzählt. Die Freunde leben Anfang des 20. Jahrhunderts in San Francisco und betreiben dort gemeinsam eine Kunstgalerie.
Obwohl die Geschäfte großartig laufen, entschließt sich Martin 1932 nach Deutschland zurückzukehren, und die beiden beginnen einen intensiven Briefwechsel. Eisenstein hält Schulzes Sympathien für die Nationalsozialisten für eine Tarnung.
 
Als Eisenstein versucht, seine Schwester zu kontaktieren, die er im inzwischen nationalsozialistischen Deutschland in Gefahr wähnt, seine Briefe aber mit dem Vermerk „Empfänger unbekannt“ zurückgeschickt werden, bittet er seinen alten Freund um Hilfe.
Schulze findet sich in einer Zwickmühle aus Verantwortung und ideologischer Verblendung wieder und trifft eine verhängnisvolle Entscheidung.
Was wiegt mehr: Freundschaft oder Weltanschauung?  
 
Ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität.
 
In Kooperation mit der Theaterwerkstatt Augsburg  
Es spielen: Olaf Ude  und Matthias Klösel  
Regie: Jörg Schur
Rechte: Per H. Lauke Verlag

Termine: 7. Nov 2020 PREMIERE
Weitere Vorstellungen: 13., 14., 20., 22. Nov 2020
20 Uhr - Sonntag um 18 Uhr

Kleiner großer Sonntag - Helden

Es spielt: Theater Luftschloss

Benji ist Zauberer. Aber kein besonders guter. Denn er zaubert immer nur Teetassen. Gloria ist gelb und rot, hat nur einen Flügel, zwei kleine Hörnchen auf dem Kopf und jede Menge Lust auf Abenteuer! Eines haben die beiden gemeinsam: Sie wollen wahre Helden werden!
 
von 6 bis 99 Jahre
Dauer: ca 50 Minuten
Gastspiel vom Theater Luftschloss
http://www.theater-luftschloss.de


Termin: Sonntag, 8. Nov 2020 - 16 Uhr

Ein Schaf fürs Leben

Familienstück über Freundschaft und Vertrauen  
 
In einer kalten Winternacht stapft der hungrige Wolf durch den Schnee, auf der Suche nach einem Leckerbissen.
Da der Wolf nun mal kein Vegetarier ist, freut er sich sehr, als er zu später Stunde einem einsamen jungen Schaf begegnet. Er hat das Schaf sofort zum Fressen gern. Wolf überredet Schaf also zu einem nächtlichen Ausflug nach „Erfahrungen“, um es bei nächster Gelegenheit zu verspeisen.
Das arglose Schaf ist begeistert von dem höflichen, gebildeten Wolf und dem nächtlichen Ausflug. So beginnt eine aufregende und wunderbare Reise durch die Nacht, die ganz anders endet, als gedacht.  
 
Mit viel Phantasie und Humor beschreibt "Ein Schaf fürs Leben", nach dem vielfach ausgezeichneten Bilderbuch von Maritgen Matter, eine Begegnung der ganz besonderen Art.  
 
Es spielen: Dörte Trauzeddel und Matthias Klösel  
Regie: Vera Hupfauer
Rechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH


Premiere: 29. Nov 2020
Weitere Termine:  6., 12., 20. Dez 2020
jeweils 16 Uhr

Flotte Lotte - Die Improshow

Improvisationstheater ist immer neu, immer spontan und nicht wiederholbar.

Was auf der Bühne geschieht, wird von den Gästen entscheidend mitgeprägt. Durch Einwürfe, Vorgaben und Inspirationen geben sie dem Bühnengeschehen die entscheidenden Wendungen, den Rest erledigen die Spieler auf der Bühne. Das ist Improvisationstheater pur: Einmalig, situativ, spontan und nicht vorproduziert …

Sie haben keine Ahnung, was Sie da erwartet?
Keine Bange wir auch nicht.


Termin - jeweils 20 Uhr:

17. Dezember 2020 - Flotte Lotte feiert Weihnachten



Aktuell

ab 07
2020
TICKETSHOP
Tickets für Veranstaltungen finden Sie im Ticketshop
hier